Page 2 of 8

Im Grilltest: Gas gegen Holzkohle

grillen
Grillen ist des Deutschen liebstes Hobby. Sobald der Winter seine Pforten schließt und die ersten wärmeren Sonnenstrahlen auf den Garten scheinen, wird angegrillt. Mittlerweile kommen jedoch nicht nur Gartenbesitzer in den Genuss von Nackensteak und Bauchfleisch. Denn gegrillt werden darf auch auf dem Balkon. Hier greifen die meisten Personen auf moderne Gasgrills zurück, die ohne Rauchentwicklung auskommen und Nachbarn nicht stören. Doch sind Gasgrills eine echte Alternative zum klassischen Holzkohle-Grill? Wo liegen die Vorteile und schmeckt das Fleisch bei beiden Varianten wirklich gleich? Wir geben einen Überblick über die wesentlichen Merkmale von Gas und Holzkohle.

....Weiterlesen

Lavagrill – der ideale Grill bei strengen Nachbarn

Der Lavagrill, welcher auch als Lavasteingrill bezeichnet wird, ist eine immer beliebter werdende Alternative zum klassischen Holzkohlegrill. Er wird im Gegensatz dazu mit Gas beheizt und weist damit eine Funktionsweise auf wie vergleichsweise ein Herd in der Küche – mit dem Unterschied, dass sich der Lavagrill auch im Freien problemlos verwenden lässt.

Dadurch, dass sich ein Gasbrenner unmittelbar unter den Lavasteinen des Grills befindet, ist keine offene Flamme vorhanden. Ebenfalls vorteilhaft ist, dass viele Modelle mit einem verstellbaren Temperaturregler ausgestattet sind, womit die Hitze exakt regulierbar ist. Diese Funktion ist auch bei den modernen Elektro-Modellen der Lavagrills vorhanden, wenngleich eher selten. Elektro-Lavagrills werden stattdessen mit Strom betrieben und regulieren die Verteilung der Hitze im Grill auf diese Weise noch etwas leichter. Ein möglicher Nachteil ist jedoch, dass nicht überall eine Stromversorgung für einen Elektrogrill zur Verfügung steht und dieser daher nicht so umfassend wie der klassische Gas-Lavagrill eingesetzt werden kann.

....Weiterlesen

Feuer-Räucherofen im Check

War das Räuchern früher eine dringende Notwendigkeit um Lebensmittel länger haltbar zu machen, so ist das Räuchern heute zum Genussvergnügen weiterentwickelt worden. Neben der Eigenschaft des länger Haltbarmachens hat das Räuchern ebenfalls noch die Eigenschaft Geruch, Farbe und Geschmack von Lebensmittel über Aromabildung positiv zu beeinflussen.

Gerätschaft
Ein Räucherofen besteht aus einem Glutkasten- und einem Räucherraum. Diese beiden Räume sind mit einander verbunden. Der Glutkasten sollte über eine Schiebeklappe verfügen, um die Luftzufuhr zum Feuer, und damit die Hitze regulieren zu können. Im Räucherraum werden die zu räuchernden Lebensmittel untergebracht. Man kann unter folgenden Räucheröfen unterscheiden:

....Weiterlesen