KategorieAllgemein

Im Grilltest: Gas gegen Holzkohle

grillen
Grillen ist des Deutschen liebstes Hobby. Sobald der Winter seine Pforten schließt und die ersten wärmeren Sonnenstrahlen auf den Garten scheinen, wird angegrillt. Mittlerweile kommen jedoch nicht nur Gartenbesitzer in den Genuss von Nackensteak und Bauchfleisch. Denn gegrillt werden darf auch auf dem Balkon. Hier greifen die meisten Personen auf moderne Gasgrills zurück, die ohne Rauchentwicklung auskommen und Nachbarn nicht stören. Doch sind Gasgrills eine echte Alternative zum klassischen Holzkohle-Grill? Wo liegen die Vorteile und schmeckt das Fleisch bei beiden Varianten wirklich gleich? Wir geben einen Überblick über die wesentlichen Merkmale von Gas und Holzkohle.

....Weiterlesen

Lavagrill – der ideale Grill bei strengen Nachbarn

Der Lavagrill, welcher auch als Lavasteingrill bezeichnet wird, ist eine immer beliebter werdende Alternative zum klassischen Holzkohlegrill. Er wird im Gegensatz dazu mit Gas beheizt und weist damit eine Funktionsweise auf wie vergleichsweise ein Herd in der Küche – mit dem Unterschied, dass sich der Lavagrill auch im Freien problemlos verwenden lässt.

Dadurch, dass sich ein Gasbrenner unmittelbar unter den Lavasteinen des Grills befindet, ist keine offene Flamme vorhanden. Ebenfalls vorteilhaft ist, dass viele Modelle mit einem verstellbaren Temperaturregler ausgestattet sind, womit die Hitze exakt regulierbar ist. Diese Funktion ist auch bei den modernen Elektro-Modellen der Lavagrills vorhanden, wenngleich eher selten. Elektro-Lavagrills werden stattdessen mit Strom betrieben und regulieren die Verteilung der Hitze im Grill auf diese Weise noch etwas leichter. Ein möglicher Nachteil ist jedoch, dass nicht überall eine Stromversorgung für einen Elektrogrill zur Verfügung steht und dieser daher nicht so umfassend wie der klassische Gas-Lavagrill eingesetzt werden kann.

....Weiterlesen

Erdgasgrill

Der klassische Holzkohlegrill ist in Deutschland nach wie vor weit verbreitet und kommt in vielen Gärten zum Einsatz. Eine echte Alternative gegenüber der Holzkohle bietet ein mit Erdgas betriebener Grill. Was vor allem in Nordamerika seit langer Zeit weit verbreitet ist, setzt sich nun auch immer häufiger in der Bundesrepublik durch. Ein Erdgasgrill hat viele Vorteile gegenüber anderen Grillarten.

Sicher & preiswert
Bei einem Erdgasgrill wird nicht mit einer offenen Flamme gearbeitet, dadurch ist die Abbrenngefahr deutlich reduziert. Die zugeführte Hitze kann mit einer stufenlosen Regulierung komfortabel eingestellt werden. Der große Vorteil gegenüber anderen Methoden ist eine ideale Temperaturregulierung. Die benötigte Temperatur für das Zubereiten des Grillfleisches steht unmittelbar zur Verfügung. Das Grillgut kann dadurch schneller zubereitet werden.
Auf Holzkohle oder andere Brennmittel kann bei einem Erdgasgrill verzichtet werden. Es sind somit auch keine aufwendigen Vorbereitungen zu treffen, es kann unmittelbar mit dem Grillen angefangen werden. Dank der regulierbaren Wärmezufuhr kann die Energie effizienter genutzt werden, die Kosten gegenüber einem Holzkohlegrill oder Grillkamin deutlich geringer. Ein Nachteil ist einzig die höhere Investition in einen Erdgasgrill. Neben dem Grill muss auch ein Anschluss für Erdgas in den Garten gelegt werden. Ein solcher Grill wird an einen Standort aufgestellt und ist nicht mobil.

....Weiterlesen